Zu Besuch bei HENSSLER & HENSSLER

Es gibt Restaurantbesuche, die hat man nicht alle Tage – außer man besitzt das nötige Kleingeld, aber zugegebenermaßen, da gehören wir nicht dazu.

Schon der erste Blick in die Karte macht hier deutlich, dass man für ein Hauptgericht auch zu zweit woanders essen gehen könnte und danach pappsatt ist. Um es vorweg zu greifen, der Besuch bei HENSSLER & HENSSLER war ein Geschenk von mir an Bianca, daher war an diesem Abend umkehren keine Option.

Um es vorweg zu nehmen, man muss hier einen Tisch auf jeden Fall vorab reservieren. Aber nicht am Vortag oder der Vorwoche, sondern gut und gerne Monate im Voraus – insbesondere wenn man, wie w

Quelle: hensslerhenssler.de

ir, einen Freitagabend in Betracht zieht. Kurz gesagt: wir haben im November für Januar reserviert.

Da die Entscheidung für ein Gericht nicht leicht fiel, entschieden wir uns für das „Omakase-Menü“ mit 5 Gängen. Dazu gab es einen Weißwein, einen Grauburgunder vom Weingut Ziegler. Trocken und kräftig, fruchtig, auf jeden Fall eine 100%ige Empfehlung. Bevor es das Essen gab, reichte man uns warme feuchte Frotteetücher zur Erfrischung (mit dezenter Minz-Note, danach servierte man uns als kleinen Vorab-Snack frisches Pizzabrot mit hausgemachter Currysauce.

Das schöne am Omakase-Menü ist, dass man absolut nicht weiß, was man serviert bekommt, da es sich um ein Überraschungsmenü handelt. Lediglich gewisse Vorlieben, Allergien und Unverträglichkeiten werden vorab nachgefragt, so dass keine unerwartete Überraschung anstehen kann.


Henssler1

.erster Gang

Sashimi vom Loup de Mer, mit Olivenöl,, Balsamico auf frischer Rauke, ganiert mit geriebenem Hartkäse. Ein unfassbar leckerer erster Gang, der gleich Lust auf mehr gemacht hat. Die Kombination vom trockenen Käse, der aufgeschäumten Sauce und dem säuerlichen Balsamico, ein Traum.

Henssler2

.zweiter Gang

Frisches Soja-Rührei, mit hausgemachter Mayonnaise, Stücken von Black-Tiger-Garnelen und Kaviar. Eine große Portion für einen zweiten Gang, aber vorzüglich im Geschmack. Eine ganze dezente Soja-Note beim Rührei und herrliches Röstaromen der Garnelen und wieder dezent säuerliche Komponenten der Mayonnaise, dazu der frische, salzige Geschmack des Kaviar. Absolut empfehlenswert und eine ganz neue Interpretation des Frühstückklassikers.

Henssler3

.dritter Gang

Thunfischsteak auf Avocado-Süßkartoffelsalat, gerösteten Nüssen und Fenchel. Ein Thunfischsteak so auf den Punkt genau zu grillen ist nicht einfach, aber dieses Steak war einfach perfekt. Scharf angebraten von beiden Seiten, innen noch schön rosig und zart wie Butter. Dazu die knusprig gerösteten Nüsse, die mit ihrer dezenten Bitterkeit einen gelungenen Kontast schaffen, darüber wieder die gut eingebundenen Balsamico-Aromen. Der Avocado-Süßkartoffelsalat war ein kleines Highlight. Die weiche Konsistenz und Cremigkeit der Avocado, die süßen Noten der Kartoffel und dazu ein Hauch Fenchel für einen besonderen Geschmack. Immer wieder gerne!

Henssler4

.vierter Gang

Wer Henssler kennt, weiß, dass Sushi nicht fehlen darf. Das Bild spricht für sich und jeder Sushi-Liebhaber dürfte hier gefallen finden. Die Rollen nicht zu fest, aber auch nicht so locker, dass sie auseinander fallen. Schöne Aromenvielfalt, ein Genuß.

Henssler5

. fünfter Gang

Hausgemachtes Macadamia-Eis, dazu ein Schokoladensoufflé mit flüssikem Kern und Mirabellenstücken, Serviert auf Kakao. Eine leichte Zimtnote war hier ebenfalls mit vertreten. Die süßlich-herbe Mirabelle hat nicht ganz so perfekt zu den anderen Komponenten gepasst und es hätte ohne einen Tick besser gefallen. Jedoch war das Soufflé eine Offenbarung.


.Fazit:

Ein Besuch bei HENSSLER & HENSSLER lohnt sich vom Essen her auf jeden Fall. Das Personal ist sehr freundlich und aufmerksam, lediglich das Ambiente kann nicht zu 100% überzeugen. Die Einrichtung ist sehr schlicht und die Tische stehen sehr eng aneinander. Sich mit seinem Gegenüber zu unterhalten, wenn man sich zurücklehnt ist nur mit lauter Stimme möglich, da der große offene Raum etwas wie eine Halle wirkt und die Geräuschkulisse alles andere als ruhig ist. Positiv hingegen ist die offene Küche, wo man den Köchen bei der Arbeit zugucken kann. Unterteilt nach Sterne sieht es wie folgt aus.

 

.Ambiente   1.5_stern_small

.Essen   5_stern_small     

.Service   5_stern_small

.Gesamt   3.5_stern_small

 

 



 

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.